Kaffeekonsum steigt Potenz?

Alle Lebensmittel, die in unseren Körper gelangen, beeinflussen die Organe und Systeme, einschließlich Fortpflanzungssystem.

Einige Menschen halten Kaffee für gesundheitsschädlich, andere betrachten ihn als Heilmittel. In erster Linie wird Kaffee als Wachmacher betrachtet. Darum entscheiden sich viele Menschen für den Kaffeekonsum. Ob im Bürohaus, auf dem Bau oder im Institut: Der Kaffee wird in fast jedem Arbeitsgebiet konsumiert. Vor allem gehen oft Büroangestellte eine Tasse Kaffee zu trinken.

Die Forscher haben eine Untersuchung durchgeführt und haben herausgefunden, dass der ständige Kaffeekonsum sogar die Potenzfunktion des Mannes steigern kann. Außerdem kann er auch vor anderen Krankheiten schützen. In diesem Artikel erfahren Sie alle Details.

Details der Forschung

Diese Forschung wurde im prominenten Fachzeitschrift PLOS ONE von Forschern der University of Texas veröffentlicht. Laut dieser Studie hat der Kaffee eine heilende Wirkung. Um die Potenzprobleme zu vermeiden, soll der Mann 3 Tassen Kaffee pro Tag trinken. Außerdem hat der Kaffee eine stimmungsaufhellende Wirkung und verbessert die Leistung und die Konzentrationsfähigkeit des Gehirns. Die Angaben: wenn der Mann 171 bis 303 Mg Koffein pro Tag konsumiert, wird das Risiko für Potenzstörungen um 39% gesenkt.

Wie wirkt Koffein?

Koffein hat die entspannende Wirkung, darum können sich die Blutbahnen und die Muskeln im Schwellkörper des Penis leicht entspannen. Und diese Entspannung verursacht bessere Durchblutung, die positiv die Entstehung der Erektion beeinflusst. Ehrlich gesagt, ist die Wirkung von Koffein ähnlich der Wirkung von Potenzmitteln, aber nur in einem kleineren Rahmen. Der Kaffeekonsum hat aber auch im Vergleich mit potenzsteigernden Medikamenten keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Auswirkungen von Kaffee

Der Kaffeekonsum hat viele Vorteile. Er übt einen positiven Einfluss auf viele Bereiche des Körpers aus.

Vorteile von Kaffee:

  • Beeinflusst das Herz-Kreislauf-System;

  • Schützt vor dem Stress und Depression;

  • Schützt vor Krebssorten,

  • Senkt das Risiko an Alzheimer zu erkranken;

  • Erhöht den Blutdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *